Sabrina Menge

 

 

Sabrina ist 1980 im Landkreis Stade geboren. Sie arbeitet seit ihrer Jugend mit Hunden zusammen. Hauptsächlich war sie im Hundesport und in der Betreuung von Hunden aktiv. So kam sie 2008 dazu, sich mit einem Hundehotel selbständig zu machen. Durch diese Tätigkeit hatte sie immer mit verschiedensten Hundecharakteren zu tun. Grade die unsicheren und ängstlichen Hunde haben es ihr angetan, da diese meistens missverstanden und für aggressiv gehalten werden. So hat sie sich in diesem Bereich weitergebildet und in den ganzen Jahren einige Hunde wieder resozialisieren können.

 

Zur Spürhundearbeit ist Sabrina durch Ihre Arbeit mit den Resozialisierungshunden gekommen. Jeder Hund sollte eine Aufgabe haben, die ihn beschäftigt. Dafür eignete sich am besten die Nasenarbeit. Da diese Arbeit bei jedem Hund genetisch verankert ist, eignet sie sich für alle Rassen, sowie für junge Hunde, alte Hunde oder Hunde mit Handicap.

Ihr eigener Hund Surprise kam damals als Problemhund zu ihr. Eine Mischung aus Staffordshire und Kleiner Münsterländer mit einer großen Portion Jagdtrieb. Mit ihm hat Sabrina die Gegenstandssuche gemacht und ist auf Turnieren bis hin zur Internationalen Meisterschaft in der Gegenstandssuche gestartet.

 

Seitdem fasziniert sie die Geruchswelt der Hunde.

 

Mit Ihren eigenen Holländischen Schäferhunden, die sie selber auch züchtet, arbeitet Sabrina in der Gegenstands-, Geruchs- und Spurensuche. Darüber hinaus ist sie mit ihren Hunden im Agility- und Zughundesport aktiv. Sie nimmt regelmäßig an Wettkämpfen und Fortbildungen teil.